Steuerliche Aspekte

Steuerliche Begünstigungen für den Arbeitgeber

Will ein Arbeitnehmer aufgrund des Kollektivvertrags bzw. des Rahmen- oder Betriebsabkommens dem Raiffeisen Offenen Pensionsfonds beitreten, so werden dem Arbeitgeber folgende Begünstigungen zuteil:
Der heranreifende Anteil am Abfertigungsguthaben, der in den Pensionsfonds übergeführt wird, ist steuerlich voll absetzbar.
Darüber hinaus gibt es einen steuerlichen Absetzbetrag von 4% auf die eingezahlte Abfertigung, der bei Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern auf 6% angehoben wird. Dieser Absetzbetrag kann nicht ausgeschüttet werden, sondern ist als Steuerrücklage dem Eigenkapital hinzuzurechnen.
Der Anteil des Arbeitgebers, der laut Kollektivvertrag bzw. Rahmen- oder Betriebsabkommen vorgesehen ist, ist ebenso steuerlich voll absetzbar.
Aufgrund der geltenden Bestimmungen unterliegt dieser zudem der Einzahlung des Solidaritätsbeitrags im Ausmaß von 10%.

Ausgleichsleistungen für Unternehmen, welche die Abfertigung an Zusatzvorsorgeeinrichtungen  abtreten

Angesichts der höheren finanziellen Belastung, welcher die Arbeitgeber aufgrund der Abtretung der Abfertigung an Zusatzvorsorgeeinrichtungen ab 1. Januar 2008 ausgesetzt sind, wird der Arbeitgeber zum Ausgleich für jeden Mitarbeiter – im selben prozentuellen Verhältnis wie der Anteil der  an Zusatzvorsorgeeinrichtungen abgetretenen Abfertigung – von der Einzahlung der Sozialabgaben für Familienzulagen, Mutterschaft und Arbeitslosigkeit befreit. Der Beitrag zum Garantiefonds bleibt hiervon ausgenommen. Falls die in diesem Punkt vorgesehene Ausgleichsleistung die Beitragszahlungen übertrifft, welche vom Arbeitgeber für jeden einzelnen Mitarbeiter  tatsächlich geschuldet sind, so kann der Arbeitgeber den Differenzbetrag von den an das NISF insgesamt geschuldeten Beitragszahlungen als Beitragsfreibetrag abgezogen.

In den folgenden beiden Rechenbeispielen sieht man anhand eines praktischen Beispiels die Begünstigungen für Arbeitgeber und Mitarbeiter:

Werbemitteilung betreffend Zusatzrentenformen - vor dem Beitritt lesen Sie bitte das Informationsblatt und die Geschäftsordnung.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Gewähr für künftige Renditen. Weitere Informationen finden Sie im Informationsblatt und in der Geschäftsordnung.