A-E | F-J | K-O | P-T | U-Z

Duration

Gewichtete durchschnittliche Laufzeit aller Zins- und Tilgungszahlungen einer Anleihe (Schuldverschreibung) (oder einer anderen langfristigen Zinsposition). Die D. wird somit auch als die mittlere Bindungsdauer einer Kapitalanlage definiert. Die Gewichtung basiert auf den Barwerten der zu den jeweiligen Terminen eingehenden Zahlungen. Mit Hilfe dieses Zeitmaßstabes kann die Veränderung des Wertes einer Zinsposition bei einem anziehenden oder rückläufigen Zinsniveau gemessen werden. Grundsätzlich steigt mit der Laufzeit die Zinssensitivität, d.h. bei einer Anleihe mit einer hohen D. werden im Falle steigender Zinsen die Kapitalverluste (und bei sinkenden Zinsen die Kapitalgewinne) höher ausfallen als bei einer Anleihe mit einer niedrigen D. Exakter als mit der D. kann die Zinssensitivität über die Modified Duration ermittelt werden.