Erleichterungen für Erdbebenopfer von 2016

Neue Regeln für die Auszahlungen des Pensionsfonds für Erdbebenopfer

Leistungen für Erdbebenopfer in Mittelitalien

Durch die Umwandlung des Gesetzesdekrets 17. Oktober 2016, Nr. 189  ins Gesetz wurden  Dringlichkeitsmaßnahmen zugunsten der durch das Erdbeben in Mittelitalien geschädigten Bevölkerung getroffen.

Das Gesetzesdekret Nr. 189 vom 17.10.2016 wurde durch das Umwandlungsgesetz Nr. 229 vom 15.12.2016 betreffend “Dringliche Maßnahmen zugunsten der vom Erdbeben von 2016 betroffenen Bevölkerung" mit Wirksamkeit ab 19.12.2016 in Kraft gesetzt.

Im Speziellen wurde bestimmt, dass bei Ansuchen um Vorschuss bezüglich Kauf/Umbau der Erstwohnung bzw. für weitere Bedürfnisse von Personen, die in den vom Erdbeben vom 24.08.2016 betroffenen Regionen leben (laut Anlage 1 und 2 des Gesetzes), diese nicht den vom Gesetz 252/2005 für die Pensionsfonds vorgesehenen Zeitraum der Mitgliedschaft von 8 Jahren vorweisen müssen. 

Die Übergangslösung hat eine Laufzeit von 3 Jahren und endet am 24. August 2019.

Nähere Informationen finden Sie hier